GPPS
Planung | Produktion | Steuerung
Banner-GPPS

Das PPS-System für den Serienfertiger, Automobilzulieferer, Kunststoffspritzgießer und Medizintechniker

Das GEWATEC PPS-System wurde für mittelständische Fertigungsbetriebe der Branchen Präzisionsteilefertigung, Serienfertigung und der Medizintechnik entwickelt. In Verbindung mit der Angebotskalkulation WIN-KALK, der Qualitätssicherung GRIPS und der MDE/BDE Lösung ProVis, ist eine moderne, leistungsfähige Lösung mit Alleinstellungsmerkmalen entstanden.
Die integrierte Dokumentenverwaltung macht es möglich,  mit dem Fertigungsauftrag automatisch Zeichnungen, Einrichteblätter usw. auszudrucken.

Kalkulation

Der harte Wettbewerb und der hohe Kostendruck zwingen die Fertigungsbetriebe zu rationeller und transparenter Kalkulation. Die Zuschlagskalkulation basiert auf einer detaillierten Maschinenstundensatzrechnung. Die Erfassung der Kosten am Ort ihrer Entstehung ermöglicht eine ideale Kalkulationsbasis. So kann man beispielsweise alle maschinenabhängigen Kosten gesondert betrachten, da diese aus den Fertigungsgemeinkosten ausgeklammert werden können.

GEWATEC bietet Ihnen effektive Instrumente zur Realisierung mehrerer  Kalkulationsmodelle an. Dadurch sind Sie dem Wettbewerb einen entscheidenden Schritt voraus. Neben den genannten Modulen enthält die Software zusätzlich die begleitendende Kalkulation, die Nachkalkulation und die Stücklistenkalkulation.

Einkauf

Das Modul Bestellwesen dient zur rationellen Durchführung der gesamten Disposition, insbesondere von Zukaufteilen, Rohmaterial und Werkzeugen. Über die Stammdaten kann auf Lieferanten und  Artikel zugegriffen werden, um den Bestellvorgang anzulegen. Ferner können verschiedene Bestellarten wie Einzel- oder Abrufbestellungen ausgewählt werden. Um den Bestellvorgang abzuschließen kann aus einer der vielen Lieferkonditionen gewählt werden. Über den Wareneingang wird die Bestellung entlastet und die Lieferantenbewertung angestoßen. Mittels der Bestellstatistik können offene Bestellungen eingesehen und überwacht werden.

Auftragsverwaltung

Angebote an Kunden und Interessenten erstellen Sie in der Angebotsverwaltung. Beim Anlegen von Kundenbestellungen in der Auftragsverwaltung werden bereits Abrufaufträge und Einzelaufträge unterschieden. Mit dem Anlegen von Aufträgen können Auftragsbestätigungen automatisiert an den Besteller gesendet werden. Die Erstellung von Lieferscheinen entlastet den Auftrag. Diese dienen widerum als Basis für Rechnungen.  Das GEWATEC Statistikmodul bietet einen Überblick sowohl über Rechnungsjournale als auch über Bestandsübersichten und Verkaufsstatistiken.

Set-Verwaltung für Medizintechniker

Besonders praktisch für den Bereich Handel und Medizintechnik ist die Set-Verwaltung. Aufträge müssen in diesen Branchen schnell, zuverlässig und mit beliebig vielen Positionen angelegt und verwaltet werden. Im Gegensatz zur Auftrags-Positions-Logik erfolgt die Generierung von Aufträgen in einer Tabelle. Auf einfache Art können die Artikel per Drag-and-Drop verschoben werden. Austausch und Reparatur von Sets werden im Modul “Reparatur-Management” abgewickelt.

Lagerverwaltung

Voraussetzung für eine leistungs- und aussagefähige Lagerverwaltung ist die lückenlose Erfassung von Lagerbewegungen. Die Erfassung von Lagerbewegungen erfolgt über Terminals und Smart Devices. Die Software zur Lagerverwaltung bietet die Möglichkeit Zu-, Ab- und Umbuchungen vorzunehmen. Es können beliebig viele Lagerorte angelegt werden. Als Ergebnis können Bestands- Inventur- und Bewertungslisten erstellt werden. In Verbindung mit ProVis kann eine Bewertung halbfertiger Teile vorgenommen werden.
Weitere Features:

  • Grafische Lagerortanzeige
  • Baugruppenbuchungen

Werkzeugverwaltung

Verfügen Lager- und Bereitstellungssysteme über digitale Schnittstellen können diese in GPPS integriert werden. Werkzeugausgabesysteme verfügen oftmals über derartige Schnittstellen. GPPS unterstützt  eine Vielzahl an Schnittstellen zu Werkzeug- und Regalsystemen. Die wichtigsten Funktionen beinhalten Stammdaten- sowie Bestandsabgleiche, die Bestandsverwaltung und das Rückschreiben automatischer Lagerbuchungen. Die Entnahmen erfolgen nach Vorgabe des Fertigungsauftrags. Auf Basis der Disposition werden Bestellvorschläge verarbeitet.

Alle beschriebenen Funktionen sind abhängig vom Ausgabesystem.

Disposition

Die Aufgabe der Disposition ist es die Aufträge, Materialströme und Warenbestände termingerecht zu verteilen. Auf der Basis des Dispositonsergebnis werden benötigte Waren bestellt. Man unterscheidet zwischen der bedarfsgesteuerten und der verbrauchsgesteuerten Disposition. Dem Anwender werden Bestell- und Fertigungsvorschläge unterbreitet. In einer Brutto und Nettobedarfsrechnung werden Fehlbestände dargestellt.

KapPlan ist ein komfortables Leitstandsystem zur Einsatzplanung der Fertigungsressourcen Maschine und Personal. Mit KapPlan werden die Belegung und die Auslastung aller Maschinen, Arbeitsplätze und Abteilungen in übersichtlicher Form dargestellt. Sämtliche Arbeitsgänge der Fertigungsaufträge werden über der Zeitachse unter Berücksichtigung des Kalendariums zeitrichtig angezeigt. Mit KapPlan haben Sie Ihre Fertigungs-Kapazitäten voll im Griff. Die grafische Plantafel ermöglicht  das mühelose Verschieben von Arbeitsgängen per “drag & drop”. Vergleichbar mit einem Frühwarnsystem werden Kapazitätsengpässe sofort angezeigt. Freie Kapazitäten können optimal ausgelastet werden. Zoom-Funktionen ermöglichen die Einstellung beliebiger Zeitfenster. Arbeitsgänge können über verschiedene Arbeitsplätze und Abteilungen verschoben werden.

Fertigungssteuerung

Verwaltung von Fertigungsaufträgen

  • n-stufige Fertigungsauftragsgenerierung über die Stückliste
  • Werkstattpapiere
  • Auftragsfreigabe
  • MDE/BDE-Rückmeldungen
  • Ausser-Haus-Fertigung
  • Fremd-Lieferschein
  • Produktionsstatistik
  • Fertigungsvorschläge
  • Fertigungsaufträge

Fibu-Schnittstellen

GPPs bietet eine Vielzahl von Schnittstellen zu allen gängige Finanzbuchhaltungsystemen. Zu unseren wichtigsten Schnittstellen zählen Datev, Navision,  Addison, eGecko und viele weitere.
Mit Import der Zahlungseingänge aus dem Fibusystem kann als Nebenprodukt ein Mahnwesen aufgesetzt werden.

DFÜ/EDI

Bei der DFÜ /EDI handelt es sich um ein standardisiertes Verfahren zum elektronischen Austausch von Geschäftsdaten zwischen Kunden und Lieferanten. So werden zum Beispiel Lieferabrufe oder Feinabrufe von Ihrem Kunden an Sie gesendet. Umgekehrt wiederum können Sie Ihrem Kunden Lieferschein- und Rechnungsdaten senden.
Unterstützung aller relevanten VDA-Normen :

  • Warenanhänger (VDA4902)
  • Warenbegleitschein (VDA4912)
  • DFÜ-Lieferschein (VDA4913)
  • DFÜ-Rechnung (VDA4906)
  • Lieferabruf (VDA4905)
  • Einkauf (VDA4905)

Dokumentenverwaltung (DMS)

Dieses Modul dient zur Verwaltung von beliebigen Dokumenten. Neben digitalen können so auch eingescannte Dokumente angehängt und verwaltet werden.  Zu sämtlichen Stammdaten und Geschäftsprozessen können Dokumente hinterlegt werden. Über intelligente Verteilungsstrategien können Dokumente an beliebige Module kopiert werden.   

Versand

Über verschiedene Versandstrategien zur Lieferscheinerstellung wird der Benutzer durch den Prozess geführt. Über angeschlossene Waagen können Mengen direkt in den Lieferschein übernommen werden. Warenanhänger und Etiketten werden auf Knopfdruck erstellt und ausgedruckt. Jeder erstellte Lieferschein wird mit seinem Auftragslieferplan abgeglichen. Die Packmittelverwaltung sorgt für die korrekte Verbuchung verwendeter Kundenpackmittel.  

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner